Was ist PGP

PGP – Pretty Good Privacy
  • Mein Public Key 
    DOWNLOAD
  • Was ist PGP ?
    • PGP ist ein Programm zum verschlüsseln welches mit Public keys
      (Öffentlichen Schlüsseln) arbeitet. Und wurde 1991 von
      Phil Zimmermann erarbeitet.
    • Über die letzten Jahre schlossen sich immer mehr freie Entwickler dem Projekt an und so wurde es zum defacto Standart bei der E-Mailverschlüsslung.
    • PGP gibt es für sehr viele Plattformen. Linux, Windows, Mac, Amiga, Atari, OS/2 und MS-Dos
    • Deutsche Anleitung für Anfänger und Neugierige: http://www.haag-roland.de/pgp/
  • Warum PGP?
    • Bestes Beispiel ist doch die Post. Verschicken Sie wichtige Informationen lieber auf Postkarte oder per Einschreiben in einem versiegelten Umschlag ?!
      Bei E-Mails denkt zwar jeder dass sie niemand lesen kann.. Dem ist aber nicht so! Es gilt zwar das Postgeheimnis auch bei E-Mails. Aber dennoch sind die Informationen nicht sicher!
    • Die Anzahl der abgehörten Telefonate ist 2004 drastisch gestiegen seit dem man schon bei geringen Verdacht abhören darf. Warum also nicht auch E-Mails wahllos überprüfen sobald ein "böses" Wort drinnen vor kommt?!
    • Finden Sie es in Ordnung wenn sie sich mit jemanden privat schreiben dass jemand mitlesen kann?! OHNE dass sie es auch nur ansatzweise mitbekommen können!
  • Was macht PGP da nun ?   / Ablauf
    • Als 1. Installiert man sich die aktuelle Version von PGP von http://www.pgpi.org und erstellt sich seinen Schlüssel
    • Diesen Schlüssel gibt es einmal als Öffentlichen Schlüssel (Public Key) und als Privaten Schlüssel (PRIVAT KEY). Letzteren darf man NIE weitergeben. Nur privat Sichern!
    • Den Öffentlichen schickt man am besten auf den Keyserver von pgp. So kommt jeder jederzeit ran!
    • So nun kann man schon verschlüsselte E-Mails empfangen!
    • Das Verfahren von PGP ist sehr einfach.. Jeder darf jedem verschlüsselte mails schicken und kann dabei aber explizit bestimmen wer diese Nachricht öffnen darf. Man kann also auch mehr als 1 Person in den Verteiler nehmen.
      • vergisst man sich selbst darf/kann man selbst diese nicht mehr öffnen !

 

Ich persönlich finde die 8.x Version nicht so gut da dort kein Outlook Plug In mehr enthalten ist – deswegen hier die 7.x version:

 

Links:

 

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten die sich auf den gelinkten Seiten befinden.

 

Über den Autor Danny Sotzny

Hallo, ich bin Danny Sotzny und bin Software- entwickler und Fotograf. Dabei beschäftige ich mich mit aktuellen Technologien und bekannten Problemen. Schwerpunkte setze ich bei der Webentwicklung (PHP/JS) und der Software- entwicklung mit .NET (C#). Der Blog dient für mich selbst als Gedächtnishilfe für typische und alltägliche Probleme, aber auch persönliche Erlebnisse werden veröffentlicht. Ich betreibe zusätzlich noch Foto-Sotzny.de für meine Fotografien und sotzny.net, was meine Webseite für die Softwareentwicklung ist.

Leave a Reply

See also:

%d Bloggern gefällt das: