Neuer Perso mit seinen Tücken

Vorurteile sind meist irgendwo doch wahr….deutsche Behörden….

Zur Vorgeschichte: Mitte Mai stelle ich fest, dass mein Personalausweis doch schon Ende März abgelaufen war und ich doch einen neuen brauche.. Und siehe da – an einem Tag in der Woche hatte die Einwohnermeldestelle von Kitzscher mal doch bis 18°° Uhr auf. Dafür hat sie ja Mittwoch komplett zu… solche Arbeitszeiten hätte ich auch gern 😉

Die Beantragung ging schnell und kompetent von statten. Noch nicht mal eine Strafzahlung war notwendig – obwohl 6 Wochen drüber. Sogar das Angebot für einen Übergangsweisen Personalausweis wurde gemacht. Da war ich „etwas“ beeindruckt.

Die Behörde zeigt erst beim Aushändigen seine Zicken. Deaktivieren tat die gute Frau den Personalausweis noch – da ich sicher nichts damit über das Internet machen möchte. Jedenfalls nicht, solange Computer nicht als Sicher gelten 😉

Auf meine Frage ob ich denn keine Quittung bekäme, dass Sie den Perso deaktiviert hätte war sie erstmal völlig irritiert und meinte dass das doch alles im Computer stehe… Schönen Schrank auch!
In meinem jugendlichen Leichtsinn bat ich um eine Kopie des Dokumentes, was ich eben unterschrieben habe, wo drauf steht dass sie es Deaktiviert hat… da war sie noch irritierter – bot mir dann aber eine Kopie für 50ct an. Ein Wucher, wenn man bedenkt dass da noch nicht mal ein Stempel oder dergleichen drauf ist.

Kostenbewußt und überzeugt dass ich mir das selber ausdrucken kann, wollte ich mit dem iPhone ein Foto machen – das wurde mir verwehrt da sie sonst keine Quittung hätte, das ich es hätte!!! – DAS Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.  Also dann doch eine Fotokopie – spare ich mir die 6ct fürs Ausdrucken. *ha ha*

Und um Koruption vorzubeugen, bat ich noch um eine Quittung, die mir freundlicherweise auch ausgestellt wurde. Auf die 5min kam es nun auch nicht mehr drauf an.. War ja Ihre Mittagspause.

Bleibt noch zu sagen: Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch im Jahre 2022 – oder früher 😉

 

Aber auch Sicherheit ist wichtig. Deswegen sollte sich jeder mal http://www.pass-sicherheit.de genauer anschauen.. Ich jedenfalls hole mir ein paar.

Über den Autor Danny Sotzny

Hallo, ich bin Danny Sotzny und bin Software- entwickler und Fotograf. Dabei beschäftige ich mich mit aktuellen Technologien und bekannten Problemen. Schwerpunkte setze ich bei der Webentwicklung (PHP/JS) und der Software- entwicklung mit .NET (C#). Der Blog dient für mich selbst als Gedächtnishilfe für typische und alltägliche Probleme, aber auch persönliche Erlebnisse werden veröffentlicht. Ich betreibe zusätzlich noch Foto-Sotzny.de für meine Fotografien und sotzny.net, was meine Webseite für die Softwareentwicklung ist.

7 Responses to “Neuer Perso mit seinen Tücken”

  1. paT sagt:

    Moin Danny, ich hab vor inzwischen einiger Zeit eine Sicherheitsanalyse des nPA zum Thema meiner Bachelorarbeit gemacht gehabt. Glaub bitte nicht alles, was in der Klatschpresse verbreitet wird.

    Kurz und knapp kann ich nur sagen, dass irgendwelche RFID/NFC-blockenden „Schutzhüllen“ reine Geldschneiderei sind. Selbst die besten erhältlichen Lesegeräte für den nPA haben bereits bei 1 cm Entfernung oder bei zu viel Material dazwischen arge Probleme. Selbst durch’s Portemonaie durch ist es zumeist schon schwierig.

    Wer paranoid ist, kann seinen Ausweis auch einfach in Alu wickeln. Das kostet nur einen Bruchteil einer solchen „ganz speziellen nPA-Schutzhülle“.

    Für Fragen bin ich ansonsten gerne offen. 😉

  2. Smithers sagt:

    Es gibt verschiedene Studien aus dem Jahre 2005 die Belegen dass das Abhören von RFID bis zu 40cm möglich ist:
    http://www.cl.cam.ac.uk/~mgk25/sc2005-distance.pdf

    Und auch rfid-handbuch geht auf die 40cm ein.. bezieht sich aber auch auf Aussagen aus 2005.

    Und im Jahre 2009 gelang es bereits US-Hackern Ausweise über größere Distanz abzufragen: Golem

    Ich nehme mal an, dass die Bedrohung 3 Jahre später nicht geringer geworden ist, Opfer einer nicht autorisierten Abfrage zu werden.

    Was die Zuverlässigkeit der angebotenen Produkte angeht, kann ich nichts sagen. Aber glatt gewalztes Aluminium ist natürlich linearer in der Abschirmung als das strukturierte Material. Letztlich ist das Preis-Leistungs-Verhältniss nicht im Bereich des Wuchers.

    Wäre es möglich mir die Bachelorarbeit mal zu mailen? bzw. ist Sie öffentlich?

Leave a Reply

See also:

%d Bloggern gefällt das: