simyo – die unendlich [schreckliche] Geschichte [Update 1]

Ich habe ja noch einen simyo-Vertrag.. den für´s iPad. Mit dem iPad kann man weder telefonieren noch SMS-Nachrichten verschicken. Man kann de facto keine extra Kosten verursachen. Und simyo bekommt es auch nicht hin, das vorhandene Guthaben mit den Paketen, die man so nutzt, zu belasten. Die Kosten für die Internet-Flatrate wurden also jeden Monat brav eingezogen vom Konto..

Heute kam es nun dazu dass 15€ automatisch vom Konto eingezogen wurden (Ja, ich ärgere mich auch, dass das noch aktiv war), da 5€ unterschritten wurden. WARUM das passiert ist kann man leider nicht einsehen. Für keinen der anzeigbaren Monate kommen Daten – immer nur „Keine Daten für diesen Monat.“.

Mal schauen wie lange simyo dieses mal benötigt zum Antworten. In meiner „netten“ Mail habe ich Sie aufgefordert mir das Geld zurück zu erstatten.. da meine Telefonnummer nun schon dort weg ist hab ich auch kein Problem damit die Lastschrift zurück zu buchen. Ich hoffe es muss nicht dazu kommen

12.12.2012 12Uhr: Simon Z. schreibt fast 24h später, dass der Sachverhalt nun an das „Technik-Team“ weitergegeben wird und ich mich doch gedulden möchte. „Selbstverständlich werden wir uns dann unaufgefordert mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir bitten Sie daher regelmäßig Ihren E-Mail Account zu überprüfen.“ – das möchte ich auch hoffen. Warum sich nun die TECHNIK mit einem RECHNUNGSproblem beschäftigt, wissen hoffentlich die Leute auf der anderen Seite.

Über den Autor Danny Sotzny

Hallo, ich bin Danny Sotzny und bin Software- entwickler und Fotograf. Dabei beschäftige ich mich mit aktuellen Technologien und bekannten Problemen. Schwerpunkte setze ich bei der Webentwicklung (PHP/JS) und der Software- entwicklung mit .NET (C#). Der Blog dient für mich selbst als Gedächtnishilfe für typische und alltägliche Probleme, aber auch persönliche Erlebnisse werden veröffentlicht. Ich betreibe zusätzlich noch Foto-Sotzny.de für meine Fotografien und sotzny.net, was meine Webseite für die Softwareentwicklung ist.

One Response to “simyo – die unendlich [schreckliche] Geschichte [Update 1]”

  1. […] bereits im letzten Blog angekündigt widme ich dieser Problematik jetzt einen weiteren, neuen […]

Leave a Reply

See also:

%d Bloggern gefällt das: