QNAP mit Let´s Encrypt

QNAP mit Let´s EncryptMit Let´s Encrypt kann mittlerweile jeder für 3 Monate ein SSL-Zertifikat bekommen – warum dann nicht auch für das heimische NAS.

Im Netz findet man dazu viele Varianten aber die wohl einfachste hat QNAP jetzt selbst integriert. Unter Einstellungen → System → Sicherheit → Zertifikate & privater Schlüssel kann man wie bisher ein eigenes SSL-Zertifikat hochladen und seit neustem dort eben auch eins von Let´s Encrypt beziehen. Hat man dann auf Weiter gedrückt möchte Let´s Encrypt den Namen der Domain wissen und eure E-Mail Adresse. Dann Übernehmen und fertig.

Wenn man QnapCloud verwendet, kann man auch den „renew“-Schalter auf On setzen:

QNAP mit Let´s Encrypt

…und dann soll das Let´s Encrypt-Zertifikat automatisch erneuert werden. so stehts´s in der Hilfe 😉

Über Danny Sotzny

Hallo, ich bin Danny Sotzny und bin Software- entwickler und Fotograf. Dabei beschäftige ich mich mit aktuellen Technologien und bekannten Problemen. Schwerpunkte setze ich bei der Webentwicklung (PHP/JS) und der Software- entwicklung mit .NET (C#). Der Blog dient für mich selbst als Gedächtnishilfe für typische und alltägliche Probleme, aber auch persönliche Erlebnisse werden veröffentlicht. Ich betreibe zusätzlich noch Foto-Sotzny.de für meine Fotografien und sotzny.net, was meine Webseite für die Softwareentwicklung ist.
Dieser Beitrag wurde unter QNAP abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu QNAP mit Let´s Encrypt

  1. Suburban sagt:

    Schöne Anleitung und bebildert toll.
    Ab welcher Version klappt das?
    Auf einem QNAP TS-210 ist derzeit 4.2.6 Build 20191107 die aktuelle Firmware. Dort gibt es imho unter Sicherheit/Zertifikat & privater Schlüssel keine Möglichkeit ein Let’s Encrypt Zertifikat zu installieren.
    Man kann dort allerdings den Text der .crt und der .key eingeben und dadurch das Standardzertifikat überschreiben, jedoch wechselt der Status nicht von „Verwendetes Standard-Sicherheitszertifikat“ zu „hochgeladenes Sicherheitszertifikat wird verwendet“.
    Genutzt habe ich ein Zertifikat von http://www.selfsignedcertificate.com/
    nach der Anleitung von https://www.qnap.com/de-de/how-to/tutorial/article/ssl-zertifikate-zur-verbesserung-der-verbindungssicherheit-mit-ihrem-qnap-nas-verwenden/
    Was geht da schief?

    • Danny Sotzny sagt:

      uff.. aktuell habe ich die 4.4.1 – aber ging auch schon früher.
      aktuell nutze ich das nicht mehr – da das Erneuern nicht autom. klappt 🙁 Man bekommt zwar von Let´s Encrypt eine Mail, aber das nervt.
      Ich habe jetzt einen Raspberry Pi – der immer läuft, im Gegensatz zum NAS. Hauptsächlich wegen Strom.

      Da läuft z.b. ein Traefik im Docker und der kümmert sich um alles als Reverse Proxy. Und der besorgt die Let´s Encrypt Zertifikate. Da ist auch geplant noch ein Beitrag drüber zu schreiben 😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.