TP-Link WN823n v3 mit schlechtem Empfang unter Linux beheben

Wer einen „guten“ und günstigen WLAN USB Stik sucht wird wohl um den TP-Link 823n v3 nicht drumherum kommen. Für unter 10€ bei Amazon ein Schnäpschen. 

Beim Einrichten unter Ubuntu am Intel NUC zeigte er aber mit dem Standard-Treiber sehr schlechte Empfangswerte. Selbst der <30cm entfernt stehende Access-Point zeigte schlechte Werte und der ~8m entfernte UniFi AC-Pro an der Decke war schlecht bis garnicht hörbar.

Wie sich zeigte, liegt das wohl an dem Treiber den Ubuntu mit bringt. Aber es gibt Abhilfe mit dem rtl8192eu linux treiber => https://github.com/Mange/rtl8192eu-linux-driver

Treiber bauen und installieren mittels DKMS

(1) Installieren der Tools und DKMS:

1
sudo apt-get install git linux-headers-generic build-essential dkms

(2) Klone das Repository und wechsele in den Ordner:

1
git clone https://github.com/Mange/rtl8192eu-linux-driver
1
cd rtl8192eu-linux-driver

(3) Füge den Treiber dem DKMS hinzu. Das wird den Quellcode in ein Systemverzeichnis kopieren, so dass er für ein „rebuild“ (neubauen) der Module bei einem Kernel-Upgrade verwendet werden kann. 

1
sudo dkms add .

(4) Kompilieren und installieren des Treibers mittels DKMS

1
sudo dkms install rtl8192eu/1.0

(5) Distries die auf Debian oder Ubuntu basieren haben einen RTL8XXXU Treiber bereits enthalten und dieser läuft im Kernelspace. Um den RTL8192EU Treiber verwenden zu können muss also der RTL8XXXU Treiber auf die blacklist, damit er nicht geladen wird.

1
echo "blacklist rtl8xxxu" | sudo tee /etc/modprobe.d/rtl8xxxu.conf

(6) Nun setzen sorgen wir dafür, dass der neue Treiber RTL8192EU aktiv wird beim laden:

1
echo -e "8192eu\n\nloop" | sudo tee /etc/modules;

(7)  Neuere Versionen von Ubuntu haben merkwürdige Probleme beim Einstecken und Umstecken (Check #94). Dies schließt seltsame Leerlaufprobleme ein, um dies zu beheben:

1
echo "options 8192eu rtw_power_mgnt=0 rtw_enusbss=0" | sudo tee /etc/modprobe.d/8192eu.conf

(8) Änderungen an Grub & initramfs aktualisieren:

1
sudo update-grub; sudo update-initramfs -u

(9) Neustart des Systems, um neue Änderungen von neu generierten Initramfs zu laden.

1
systemctl reboot

(10) Nach dem Neustart kannst Du überprüfen, ob dein Kernel das richtige Modul geladen hat:

1
sudo lshw -c network

Jetzt sollte man die Zeile sehen:

1
driver=8192eu
TP-Link WN823n v3 mit schlechtem Empfang unter Linux beheben

Über den Autor Danny Sotzny

Hallo, ich bin Danny Sotzny und bin Software- entwickler und Fotograf. Dabei beschäftige ich mich mit aktuellen Technologien und bekannten Problemen. Schwerpunkte setze ich bei der Webentwicklung (PHP/JS) und der Software- entwicklung mit .NET (C#). Der Blog dient für mich selbst als Gedächtnishilfe für typische und alltägliche Probleme, aber auch persönliche Erlebnisse werden veröffentlicht. Ich betreibe zusätzlich noch Foto-Sotzny.de für meine Fotografien und sotzny.net, was meine Webseite für die Softwareentwicklung ist.

Über Danny Sotzny

Hallo, ich bin Danny Sotzny und bin Software- entwickler und Fotograf. Dabei beschäftige ich mich mit aktuellen Technologien und bekannten Problemen. Schwerpunkte setze ich bei der Webentwicklung (PHP/JS) und der Software- entwicklung mit .NET (C#). Der Blog dient für mich selbst als Gedächtnishilfe für typische und alltägliche Probleme, aber auch persönliche Erlebnisse werden veröffentlicht. Ich betreibe zusätzlich noch Foto-Sotzny.de für meine Fotografien und sotzny.net, was meine Webseite für die Softwareentwicklung ist.
Dieser Beitrag wurde unter Blogroll, Linux-Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.